Speisereste clever sammeln und verwerten

MEIKO Green Waste ist Spezialist für das Sammeln und Verwerten von Speiseresten. CEO Patrick Hoffmann erklärt, wie Prozesse ökologisch und ökonomisch optimiert werden können.

MEIKO Green Waste konzipiert clevere Lösungen für das Sammeln und Verwerten von Speiseresten. Nachhaltige Wirtschaftlichkeit und Hygiene stehen dabei immer an erster Stelle, indem Prozesse ökologisch und ökonomisch optimiert werden: Von der Eingabestation bis zum Sammeltank. Doch wie gelingt das?

"In unserem Fall durch die exakte Analyse des Workflows unserer Kunden, das Austüfteln passgenauer Lösungen und die maßgeschneiderte Installation unserer Anlagen. Wir möchten uns der Verantwortung stellen, die bei dem Thema Waste-Management mitschwingt. Speisereste und organische Küchenabfälle sind ein wertvoller Rohstoff und Energielieferant, von dem täglich weltweit Unmengen anfallen. Sie müssen in den Energie- und Verwertungskreislauf zurückgeführt werden können.", so MEIKO CEO Patrick Hoffmann.

Mit zahllosen Anlagen im europäischen Markt kennt das Unternehmen aus Baden-Württemberg die Bedürfnisse der Gastronomie exakt – ob Kreuzfahrtschiff, Almhütte oder Airline-Catering. Im Fokus: Das Verwerten von Nassmüll, also Speiseresten und organischen Abfällen, die in jeder Küche anfallen. So zum Beispiel Kerne, Schalen, Gräten und andere Reste auf den Tellern der Gäste, die als kostbarer Rohstoff in den Energie- und Verwertungskreislauf zurückgeführt werden können.