Tabletops für das Frühstück

Birgit Dubberke, Bereichsleiterin Marketing/Entwicklung bei BHS tabletop AG, über Tabletop-Trends und Neuheiten im Bereich Frühstück.

Welche neuen Entwicklungen gibt es bei BHS tabletop momentan für den Frühstückstisch?

Momentane Neuentwicklungen orientieren sich ganz klar an den aktuellen Foodtrends beim Frühstück. Neben dem klassischen, europäischen Frühstück werden die heutigen Angebote immer internationaler und gesünder. So verlangen z.B. Shakshuka oder Porridge und Oats nach Bowls, Breakfast-Burritos und Toast-Kreationen, egal ob süß oder deftig, nach passenden Tellern, am besten strapazierfähig und in trendiger Optik.

Wie sehen Ihrer Meinung nach die Tabletop-Frühstückstrends der Zukunft aus?

Frühstück wird sich in den nächsten Jahren immer stärker zu einem "Ganztagsangebot" entwickeln, nicht umsonst folgt auf den Brunch- der Brinner-Trend. Dies bedeutet aber gleichzeitig auch die Abkehr vom Buffet, denn frische Speisen lassen sich unmöglich ganztägig in Buffetform anbieten.

Somit sind beim Thema Frühstück ganz klar wieder Tischkonzepte im Kommen – mit der Herausforderung für die Gastronomie, dass auch wieder mehr in Service invenstiert werden muss, was bei der Schwierigkeit, Personal zu finden, eine besondere Herausforderung ist.

Auf dem Tisch ist weiterhin alles "erlaubt", Hauptsache es ist authentisch und passt zum Konzept der angebotenen Speisen.