CRAFT BEER Arena

Craft-voller Trend mischt die Bierszene auf

Der Craft Beer-Trend hat auch hierzulande die Wahrnehmung von und die Ansprüche an Bier verändert. Bier aus Barrique-Lagerung? Mit Mango- und Passionsfrucht? Gewürze im Sud? Champagnerhefen? Vor einigen Jahren im Land des Reinheitsgebots noch völlig undenkbar! Heute folgen immer mehr Brauer dem Vorbild der Pioniere aus Amerika und Skandinavien, experimentieren mit Rohstoffen und bringen außergewöhnliche Bierkreationen für eine wachsende Fan-Gemeinde auf dem Markt.

 

Noch ist der Anteil des Craft Beers am Gesamtbierausstoß in Deutschland mit 7,8 Mio. Litern - das entspricht gerade einmal 0,5 Prozent - gering. Aber: „Die derzeitige Gründungswelle von Kleinbrauereien in Deutschland ist in erster Linie auf den Trend zu Craft-Bieren zurückzuführen“, bestätigt Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes. Und wo treffen sich die spannendsten Produzenten handgebrauter Biere mit Top-Entscheidern aus der Gastronomie und dem GFGH zum Austausch? Natürlich in der CRAFT BEER ARENA auf der INTERNORGA


Geballte Craft-Inspiration und spannende Bier-Konzepte

Wer kannte früher schon die Abkürzung IPA? Heute halten India Pale Ale und Co. Einzug auf immer mehr Getränkekarten der Gastronomie. Auch wenn die neuen Craft Beers häufig höherpreisig sind und der Konsument sich auf neue Geschmackserlebnisse einlassen muss: Außergewöhnliche Kreationen gewinnen immer mehr Fans. Craft-Vorreiter wie BrewDog oder die Rügener Inselbrauerei erzeugen längst einen hohen Konkurrenzdruck auf konventionelle Brauer, die aber inzwischen selbst kräftig mit eigenen Sorten im Nischenmarkt mitmischen. Gastronomen stehen vor der Aufgabe, das richtige Craft Beer für das eigene Konzept zu finden und ihre Gäste stets aufs Neue zu überraschen.

Inspiration bietet die CRAFT BEER Arena – seit vier Jahren eines der absoluten Highlights auf der INTERNORGA. Die hier vorgestellten Produkte und Konzepte durchdringen zunehmen die Gastronomie und den handel. Mehr als 30 kreative Brauer aus ganz Europa präsentieren über 150 verschiedene Biere und stehen auf der Bühne bei Experten-Talks sowie im persönlichen Gespräch Rede und Antwort.

Familientreffen der Brauer

Alle lieben Craft! Mit 1.000 Mitarbeitern, 50 eigenen Bars weltweit, einem eigenen Online-TV-Kanal, einem Biermuseum und sogar zwei Craft Beer-Hotels, in denen alle Zimmer mit Zapfhähnen ausgestattet sind, ist BrewDog aus Aberdeen eines der erfolgreichsten Craft Beer-Unternehmen der Welt. Mit aufmerksamkeitsstarkem Marketing wie der 100.000-Freibier-Aktion zur Fußball-WM 2018 machen die punkigen Schotten immer wieder von sich reden. Lokal verwurzeltes Gegenstück, aber nicht weniger erfolgreich: die Rügener Inselbrauerei mit ihrem einzigartigen Produktdesign und enger regionaler Bindung an den Ursprungsort. Und selbst in der Rockmusik-Szene ist Craft Beer mittlerweile total angesagt: So gründete Sir Frank Doe, Schlagzeuger der Band The BossHoss, sein eigenes Bier-Label "Tiny Batch Brewing" und selbst die Toten Hosen produzieren gemeinsam mit der rheinischen Altbier-Brauerei Uerige ein 5,2-prozentiges Helles mit verschiedenen Aromahopfen.