INTERNORGA on fire

Heiße Trends von den Helden der Grill- & BBQ-Szene

Heiße Öfen als Zuschauermagnet: Auf noch größerer Fläche können Fachbesucher der INTERNORGA 2019 heiße Trends rund um den Rost entdecken. Der Grill & BBQ Court in Kooperation mit dem GRILL-KONTOR Hamburg präsentiert nicht nur klassische Grillgeräte und nützliches Zubehör, bekannte Gesichter aus der Szene zeigen dort die neuesten Tricks am Grill und angesagte Cuts wie Hanging Tender, Flank oder Outside Skirt. Grill-Experte Dirk Alberts gibt einen Ausblick, worauf sich Grillfans freuen können.

Ganzes Interview lesen

 

In Kooperation mit:

Grill-Kontor Hamburg

Auf dem Grill liegt Umsatz

Horst Krawutschke, Geschäftsführer MAMMUT Catering, ist als Aussteller beim Grill- & BBQ Court in Halle A2 auf der INTERNORGA dabei. Welche Grilltrends sieht er für 2019? "Gefragt sind hochwertige Produkte – sowohl bei Lebensmitteln als auch bei Geräten. Weniger Fleisch, dafür hochwertige Ware, neben Fisch und Geflügel viel Gemüse und gesunde Bio-Ware." Ein weiterer Trend ist laut Krawutschke das Wintergrille, forciert durch den Einsatz von Gas-Grills. Beim Einkauf achtet er besonders auf die Qualität. "Wir kaufen möglichst regional und gute Zuschnitte – aber nicht zu ausgefallen", erklärt der Profi, dessen Gäste vor allem die Standard-Cuts wie Rump, Rib Eye, Filet schätzen. "Von den Second Cuts kommen das Onglet, Flank und das Tri-Tip-Steak am besten an. Ansonsten die Klassiker: Brisket und Ribs." Grillen könne für jeden Gastronomen eine umsatzsteigernde Ergänzung sein, sagt Krawutschke, "wenn er es richtig macht. Ob Imbiss oder Sterneküche: Grillen ist ehrlich und geradeaus – die Gäste können sich damit identifizieren."