logo gastro gründerpreis

DEUTSCHER GASTRO-GRÜNDERPREIS 2019

EMOTIONEN. GRÜNDERGEIST. HERZKLOPFEN.


Die Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019

Über den Tellerrand Café holt den Sieg

War das ein Finale! Spannung, Neugier und dank Moderator Tim Mälzer auch eine große Portion Humor prägten die Entscheidung, welcher der fünf Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreis 2019 das Publikum am meisten beeindrucken konnte. Am Ende fiel das Votum eindeutig aus: Über den Tellerrand Café holt als Sieger den diesjährigen Hauptpreis nach München.

Jasmin Seipp, Sarah Dost, Felix Durejaka und Abdoulie Badjie  sind überglücklich: "Das ist Wahnsinn! Alle Finalisten haben tolle Konzepte präsentiert. Dass das Fachpublikum unser Konzept am besten fand, ist eine große Ehre und motiviert uns, weiter hart für unser Herzensprojekt zu arbeiten."

Mit der Idee, ein Café als Sozialunternehmen und Begegnungsstätte zu verstehen, in dem Menschen mit und ohne Fluchterfahrung miteinander kochen sowie Gäste und Mitarbeiter voneinander lernen, begeisterten sie auch Promikoch Tim Mälzer: "Alle vorgestellten Startups zeigen, mit welcher Vielfalt und Innovationskraft sich die Gastronomie in den nächsten Jahren entwickeln wird. Vor allem das Siegerkonzept gibt nachhaltige Impulse für die Zukunft der Branche."


Die Finalisten im Überblick

img.title Bar & Brot

Beim Bar & Brot aus Kleve werden exklusive Drinks und selbst-gebackenes Brot neuartig in Szene gesetzt. 

img.title Pâtlairs

Konditormeisterin Giovanna Müller will mit ihrer Eigenkreation, den Pâtlairs, feinste Pâtisserie mit dem klassischen Konditorhandwerk verbinden.

img.title Über den Tellerrand

Im Münchener Café wird Essen zum Integrationsprojekt für eine Community aus Geflüchteten und Beheimateten.

 

img.title Pokerria-Sushi Burritos

Burrito trifft auf Sushi und Poke Bowl – Die Pokerria bringt den Foodtrend der japanisch, hawaiianisch und mexikanischen Fusion-Küche nach Hamburg.

img.title Holycrab!

Die „kulinarischen Schädlings-bekämpfer” kämpfen mit Messer und Gabel für die Berliner Fauna & Flora. Das Ergebnis: Hyperlokales Gourmet-Street-Food.


Preise

Auf alle fünf Finalisten wartet ein Siegerpaket im Wert von je über 10.000 Euro:

  • Zweijährige Gast-Mitgliedschaft im Leaders Club Deutschland
  • Begleitung durch einen Mentor aus dem Jurykreis über 12 Monate
  • Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
  • Teilnahme am Kongress "Internationales Foodservice-Forum im Rahmen der INTERNORGA"
  • Gastro-Kasse von orderbird inklusive Jahreslizenz, iPad Air und Kartenlesegerät
  • 500 Euro Gutschein für VEGA-Gastronomiebedarf
  • 1.000 Euro Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem
  • Professionelles Foto-Shooting für Pressebilder
  • Mediale Unterstützung

Dem Hauptgewinner winken zusätzlich:

  • 10.000 Euro als Startkapital
  • eine 40-stündige Beratung im Wert von 5.000 Euro durch den Leaders Club Deutschland zur Weiterentwicklung des eigenen Konzepts
  • die Teilnahme am "Internationalen Foodservice-Forum" sowie am "Hamburger Foodservice Preis" im Rahmen der INTERNORGA
  • eine Trendreise von Radeberger

Wer sind die Veranstalter?

Der Deutsche Gastro-Gründerpreis wird veranstaltet von der INTERNORGA, dem Leaders Club Deutschland und orderbird, dem führenden iPad-Kassensystem für die Gastronomie. Unterstützt und gefördert wird der Wettbewerb von den Branchenunternehmen Radeberger, ETL ADHOGA, Melitta und der Gastro Academy von VEGA. Mit mehr als 460 Bewerbern in 2018 ist der Wettbewerb der größte Nachwuchswettbewerb für Gastronomiegründer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mehr Infos

Der Leaders Club ist ein Zusammenschluss führender Gastronomen eines Landes unter Einbindung von
Entscheidungsträgern der Industrie im Sinne einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit und Förderung von innovativen gastronomischen Entwicklungen und Ideen. Heute gehören dem Club 150 Mitglieder an, davon 85 Gastronomen mit mehr als 500 Betrieben und 600 Millionen Euro Umsatz.
Im Dezember 2012 wurde die Leaders Club Concepts GmbH als 100%ige Tochtergesellschaft der Leaders Club Deutschland AG mit dem Ziel gegründet, den gastronomischen Nachwuchs sowie Innovation in der Branche durch Beratung marktfähiger Startups zu fördern.

Kontakt

Leaders Club Deutschland AG, Elina Schniewind, Tel.: 040/5302312-60, E-Mail: info(at)leadersclub(dot)de

orderbird (www.orderbird.com) bietet intuitive Softwarelösungen und Zusatzservices für mehr als 8.000 Individualgastronomen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich.

Mit dem Herzstück, Europas führender iPad-Kasse, können Restaurants, Cafés, Bars und Food Trucks einfach und mobil Bestellungen aufnehmen, flexibel abrechnen und finanzamtkonforme Berichte auf Knopfdruck erstellen. Die orderbird AG wurde 2011 gegründet und beschäftigt heute mehr als 140 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Wien und Paris. Zu den Investoren zählen unter anderem METRO, ALSTIN und Concardis.

Kontakt

Nicole Scheplitz, Tel.: 0176 100 22 491, E-Mail: press(at)orderbird(dot)com