Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt

Auch in 2020 bietet die INTERNORGA wieder nachhaltigen Unternehmen und umweltbewussten Start-ups eine Plattform, um ihre innovationen grünen Ideen einem Fachpublikum vorzustellen. Im Fokus stehen diesmal besonders Plastikalternativen.

Wie vielfältig die Produkte und Anbieter im Segment Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt sind, zeigt sich auf der INTERNORGA 2020. Als internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt treffen sich hier u.a. Newcomer und Start-ups wie die Metalstraws GbR, die mit ihren Trinkhalmen aus Edelstahl für weniger Plastikmüll sorgen oder das Textil-Unternehmen Kaya & Kato, das zeigt, wie Plastikabfälle aus dem Meer mit natürlichen Fasern kombiniert zu nachheltiger Workwear werden.

"Das Bewusstsein der Gäste hinsichtlich der Vermeidung von Abfällen und Plastik gewinnt zunehmend an Bedeutung für den Außer-Haus-Markt. Immer mehr Anbieter widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit mit kreativen Ansätzen und innovativen Ideen. Entsprechend spielt das Thema natürlich auch für die INTERNORGA eine entscheidende Rolle", so Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress GmbH.