Trendforum INTERNORGA: Wegweiser in Richtung Zukunft

Die Zukunft wird unübersichtlich? Nicht für jene, die sich frühzeitig mit den neuesten Trends und Entwicklungen auseinandersetzen. Beste Gelegenheit dazu bietet die INTERNORGA, u. a. mit dem Pink Cube.

Die neuesten Food Trends erfahren, sich mit anderen vernetzen, ihre Ideen und Konzepte kennen lernen und nach Synergien Ausschau halten – nirgendwo geht das besser als auf der INTERNORGA. „Die Messe ist die ideale Möglichkeit, auf kleinem Raum eine hohe Qualität an neuen Entwicklungen in Bereichen, die nicht mein Daily Business sind, kennenzulernen“, sagt Trend-Expertin Laura Jaspers, Co-Gründerin der HERMANN‘S Food-Probierwerkstatt in Berlin. Wie wichtig das ist, beweist die neue QVC-Studie zum Thema „Living 2038: Wie lebt Deutschland übermorgen?“, die dem Außer-Haus-Markt eine wachsende Notwendigkeit von Transparenz bescheinigt und prophezeit, dass die Branche sich in Zukunft mit einem immer größeren Bedürfnis nach Individualität konfrontiert sehen wird. Hinzu kommt die Digitalisierung: Schon bald könnten digitale Assistenten im Restaurant Tische reservieren. Es gilt also, am Ball zu bleiben und auf die rasanten Veränderungen zu reagieren. Keine kleine Herausforderung für Gastgeber. Einen aktuellen Überblick über die neuesten Entwicklungen im Außer-Haus-Markt erhalten Fachbesucher auf kompakter Fläche u. a. im Trendforum der INTERNORGA, dem Pink Cube. „2019 hält Street Food mehr und mehr Einzug in den Restaurants –  sowie die Bewegung „Back2Nature“, also die Rückbesinnung zur Natur“, fasst Trendforscherin Karin Tischer zusammen.


Mehr Informationen 

Zurück

(c) HERMANN'S