Vegan-vegetarisch: Mehr als nur ein Trend

Über 50 % der Deutschen sind Flexitarier und damit die größte Zielgruppe für pflanzenbasierte Kost. Auf der INTERNORGA kommt dem wachsenden vegan-vegetarischen Markt eine besondere Bedeutung zu.

Ein Blick über die deutschen Ländergrenzen hinaus zeigt die wachsende Bedeutung der pflanzenorientierten Lebensweise: „In Portugal sind öffentliche Einrichtungen seit 2017 dazu verpflichtet, täglich vegane Speisen anzubieten“, erklärt Katleen Haefele von ProVeg. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach pflanzlichen Optionen auf der Speisekarte auch hierzulande. Hersteller reagieren mit einem entsprechenden Angebot und präsentieren auf der INTERNORGA 2019, der europäischen Leitmesse für den Außer-Haus-Markt, aktuelle Neuheiten und Innovationen aus dem vegan-vegetarischen Bereich. Als angesagte Fleischalternative fungiert neben Pilzen auch die angesagte tropische Jackfruit. INTERNORGA-Aussteller Wiesenhof präsentiert in Hamburg den nach eigenen Aussagen in den USA bereits sehr erfolgreichen veganen Beyond Meat Burger®, der sich in Geschmack und Aussehen kaum von einem „echten“ Rindfleischburger unterscheiden soll. „Pflanzliche Alternativen werden in Zukunft einen signifikanten Marktanteil haben“, ist Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing bei Wiesenhof, überzeugt.

Zurück

Beyond Meat Burger®, (c) Wiesenhof