Die Brotpuristen als Beispiel für Innovation im Bäckerhandwerk

Alles ein bisschen anders als die normale klassische Bäckerei – das ist der Anspruch von Sebastian Däuwel, Hobbybäcker und Gründer der Brotpuristen. Ein etwas anderer Bäcker, der die INTERNORGA 2022 besucht.

Wie kommt es, dass sich ein Diplom-Betriebswirt mit erfolgreichem Job dem Backhandwerk widmet und alles aufs Spiel setzt? Der Antrieb, Bestehendes zu verändern und die Leidenschaft zum Backen haben Sebastian Däuwel zu der Entscheidung gebracht, das Bäcker-Dasein zu revolutionieren und ein Stück weit besser zu machen. „Ich war selbst frustriert, was das Angebot und die Qualität beim Bäcker betrifft und habe deshalb selbst angefangen, Brot zu backen.“

Nachtarbeit, Wochenendarbeit und Massenproduktion sind bei den Brotpuristen Fehlanzeige. Stattdessen werden Qualität, Leidenschaft und Natürlichkeit als treibende Kräfte in den Backalltag integriert.

Arbeitszeiten, Öffnungszeiten, Produkte und Qualität – die Brotpuristen verfolgen ein Konzept, was einzigartig ist. Wie gut, dass sich die INTERNORGA 2022 als Leitmesse genau solchen Trends widmet. Denn die Messe hat sich in den vergangenen Jahren als Treffpunkt für das Bäckerhandwerk etabliert. Hier finden Sie inspirierende Ideen, maßgeschneiderte Lösungen und digitale Innovationen, die das Geschäft mit Snacks & Co. im täglichen Wettbewerb mit der Nachbarbranche Gastronomie erfolgreich machen. Ein Muss für Brot-Liebhaber und Innovatoren wie Sebastian Däuwel!

Sebastain Däuwel @die brotpuristen

Sebastian Däuwel @die brotpuristen