Absage physische Veranstaltung 2021

 

Liebe Freunde und Partner,

wieder steigende Corona-Infektionszahlen haben zu einem zweiten Lockdown geführt, der dem Gastgewerbe wesentliche Geschäftsgrundlagen entzieht. Eine ganze Branche ist auf unbestimmte Zeit in weiten Teilen stillgelegt. Angesichts der bestehenden Unsicherheit und der Unmöglichkeit, seriös und verlässlich zu planen, haben wir uns deshalb entschlossen, die INTERNORGA 2021 als Präsenzveranstaltung in Hamburg abzusagen. Für uns ist es wichtig, (Planungs-)Sicherheit zu schaffen, die Gesundheit aller Teilnehmer zu schützen und das wirtschaftliche Risiko zu begrenzen.

Es ist uns nicht leicht gefallen, zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres diese Entscheidung für dieselbe Veranstaltung zu treffen, zumal das gesamte INTERNORGA-Team die Messe erneut mit großem Engagement und Herzblut vorbereitet hat. Derzeit prüfen wir die Sinnhaftigkeit und Realisierbarkeit einer digitalen INTERNORGA 2021, die auch unter den aktuellen Umständen die Möglichkeit zum persönlichen Austausch und zum Entdecken neuer Trends und Innovationen bietet. Wir bleiben auch in dieser schwierigen Zeit Ihr verlässlicher Partner und freuen uns sehr auf künftige Veranstaltungen mit Ihnen.

Ihr INTERNORGA-Team

 

Soulfood

Neues aus der Branche. Neues von der INTERNORGA.

Gekommen, um zu bleiben: Verpackungen und Delivery

In der kalten Jahreszeit kann jetzt Delivery für Gastronomen Trumpf sein: Um gut durch die Krise zu kommen und dabei rundum gut aufgestellt zu sein, müssen auch die Verpackungen stimmen – Nachhaltigkeit ist hier das Zauberwort.

Gespräch mit Sebastian Hauss, enviado GmbH

Nachhaltige Produkte für den Lieferdienst sind in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger. Was ist bei Delivery und Verpackungen zu beachten? Welche Trends sind zu beobachten? Wir haben Sebastian Hauss, Geschäftsführer von enviado GmbH befragt.

Gespräch mit Patrick Junge, Peter Pane

Delivery wird in der Gastronomie immer wichtiger. Was sagen Gastronomen, die bereits erfolgreich Lieferservice anbieten? Was funktioniert und was nicht? Wir haben Patrick Junge, Geschäftsführer von Peter Pane und Peter Bringt’s befragt.

Drei Fragen an Christian Scheib, Aramark GmbH

Christian Scheib, Aramark GmbH, ist Betriebsleiter des Betriebsrestaurants von SAP in Walldorf. Wir wollten von ihm wissen, welche Küchentechnik jetzt besonders wichtig ist. Hier geht es zum Interview:

Smarter Kitchens – Trends und digitale Lösungen

Die Ära der „neuen Normalität“ erfordert Veränderung und Innovationen: Welche Top-Trends jetzt relevant sind und wie digitale Lösungen die Großküche unterstützen können.

Lust auf mehr Soulfood?

Hamburg

Hier pulsiert das Leben

Die kontrastreiche Hansestadt lebt von ihren Gegensätzen. Eine Metropole am Wasser, die zu jeder Tages- und Nachtzeit spannende Abwechslung und Inspiration liefert. Das gilt für die kulinarische Vielfalt und die zahllosen gastronomischen Betriebe ebenso wie für spannende Hotel- und Übernachtungskonzepte.